Neues Arbeitgeberangebot bleibt unzureichend!

Arbeitgeber: Mehrarbeitsregelung auf lange Bank schieben!Führungskräfte sollen leer ausgehen! Liebe Kolleginnen und Kollegen,am 21. und 22. Februar 2024 wurden in Berlin die Tarifverhandlungen zur Lohnerhöhung in der Luftsicherheit fortgesetzt. Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) hat wieder kein einigungsfähiges Angebot zu unseren Forderungen vorgelegt. Sie bieten 2 NULLmonate und dann ab 1. März 24 nur 1,20 …

Neues Arbeitgeberangebot völlig unzureichend!

Kein Fortschritt bei den Mehrarbeitszuschlägen!Beschäftigte müssen noch aktiver werden! Liebe Kolleginnen und Kollegen,die Tarifverhandlungen zur Lohnerhöhung in der Luftsicherheit wurden am 6. und 7. Februar 2024 in Berlin fortgesetzt. Trotz unserem erfolgreichen Warnstreik am 1. Februar hat der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) kein verhandlungsfähiges Angebot zu unseren Forderungen vorgelegt. Sie waren nur bereit die Stundenlöhne …

Damit Fliegen sicher bleibt!

Die Beschäftigten im Luftsicherheitsbereich, in der Fluggastkontrolle, in der Personen- und Warenkontrolle, der Frachtkontrolle und der Servicebereiche haben heute ihre Arbeit niedergelegt. Die Arbeitgeber haben sich in den bisherigen drei Verhandlungsrunden absolut inakzeptabel verhalten. Sie sind nicht bereit, ihren Mitarbeitenden die Wertschätzung entgegenzubringen, die sie verdienen. Die Streiks heute, welche zu großen Beeinträchtigungen im Flugverkehr …

OHNE SCHLICHTUNGSECKPUNKTE – KEIN ANGEBOT

Teilzeit: Faktisch keine MehrarbeitszuschlägeJetzt müssen die Beschäftigten aktiv werden! Liebe Kolleginnen und Kollegen,die Tarifverhandlungen zur Entgeltrunde für Luftsicherheitsfachkräfte und Servicebeschäftigte wurden am 25. und 26. Januar 2024 in Berlin fortgesetzt. Der Bundesverband der Luftsicherheits-unternehmen (BDLS) fordert von ver.di bis zum 29. Februar eine gemeinsame Beratung von Eck-punkten für ein Schlichtungsverfahren. Ohne diese Eckpunkte gebe es …

Arbeitgeber lehnen Zuschläge für Mehrarbeit ab!

Schlichtungsvereinbarung ist Vorbedingung für Lohnangebot!Arbeitgeberangebot völlig unzureichend! Liebe Kolleginnen und Kollegen,am 11. Januar 2024 wurden in Berlin die Tarifverhandlungen zur Entgeltrunde 2024 fortgesetzt. Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) hat zu Beginn der Verhandlungen betont, dass sie zügig zu einer Einigung kommen wollen und bekräftigten, dass sie keine rückwirkende Erhöhung der Löhne vereinbaren würden. Für sie …

Kein Angebot der Arbeitgeber!

Arbeitgeber fordern Schlichtungsvereinbarung mit Streikverbot! Die ver.di Bundestarifkommission (BTK) hat am 13. Dezember in Berlin die Tarifverhandlungen zur Entgeltrunde 2024 aufgenommen und unsere Forderungen begründet. Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) hat kein Angebot vorgelegt und sich noch nicht konkret zu unseren Forderungen geäußert. Unsere Forderungen sind: Arbeitgeber fordern Schlichtungsvereinbarung! Die Arbeitgeber haben in dieser Tarifrunde …

Wir fordern 2,80 € pro Stunde

Tarifrunde 24 beginnt am 13. Dezember 2023 Liebe Kolleginnen und Kollegen, die ver.di Bundestarifkommission hat am 28. November in Frankfurt getagt und die Beschäftigtenbefragung ausgewertet. Eine sehr große Mehrheit von über 70 Prozent hat die Empfehlung der BTK von 2,80 Euro mehr in der Stunde für alle Beschäftigten unterstützt. Vor diesem Hintergrund hat die ver.di …

Beschäftigtenbefragung zur Tarifrunde – Jetzt teilnehmen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Tarifrunde 2024 zur Erhöhung der Löhne in der Luftsicherheit mit dem Bundesverband deutscher Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) steht an. Die ver.di-Bundestarifkommission Aviation hat den Entgelttarifvertrag, die Führungskräftezulagen und die Regelungen zur Mehrarbeit fristgerecht zum 31. Dezember 2023 gekündigt. Nach einer ersten Diskussion stellt sie eine Forderungsempfehlung von 2,80 Euro mehr pro Stunde …

Tarifverträge über Funktionszulagen sind unterschrieben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bei dem Tarifvertrag über Funktionszulagen für Führungskräfte und Ausbildungspersonal hat es bei der redaktionellen Abfassung der Definitionen der Funktionen im Tarifvertrag mit dem BDLS gehakt. Letztlich haben wir uns auf eine Fassung einigen können. Wir hoffen sehr, dass es gelingt den Tarifvertrag so umzusetzen, dass Führungskräfte und Ausbildungspersonal davon profitieren. Aber …

Tarifverträge für höhere Zeitzuschläge sind unterschrieben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach der klaren Zustimmung der ver.di-Mitglieder in der Mitgliederbefragung zum Tarifergebnis für höhere Zeitzuschläge hat die ver.di-Bundestarifkommission Aviation den Tarifverträgen zugestimmt und die Tarifverträge wurden unterschrieben. Damit besteht für ver.di-Mit-glieder ein Rechtsanspruch auf die höheren Zeitzuschläge. Die ersten Verbesserungen gelten ab dem 17. Mai 2023 und der größte Teil unserer Forderungen …

ver.di fordert von ESA sofortige Zahlung ausstehender Löhne fürLuftsicherheitskräfte

Die Unternehmensgruppe ESA Luftsicherheit GmbH hat an verschiedenen Verkehrsflughäfen ausstehende Löhne für den Monat Mai bis heute nicht gezahlt. Das kritisierte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) am Dienstag (20. Juni 2023) scharf und fordert die sofortige Auszahlung der ausstehendenLöhne. Betroffen sind unter anderem Beschäftigte in Berlin und besonders an Flughäfen in Baden-Württemberg wie Karlsruhe/Baden und Friedrichshafen. …

76,3 Prozent der Mitglieder stimmen dem Tarifergebnis zu!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, in der Mitgliederbefragung vom 22. Mai bis 1. Juni 2023 hat eine große Mehrheit der ver.di-Mitglieder dem Tarifergebnis zu höheren Zeitzuschlägen und Funktionszulagen für Aufsichts- und Ausbildungspersonal zugestimmt. 76,3% stimmten für die Annahme des Tarifergebnisses und 23,7% stimmten dagegen. Die ver.di-Bundestarifkommission Aviation hat aufgrund des klaren Votums der Mitglieder einstimmig dem …